Reiche Ernte in Aussicht: Die Villa-Gartengruppe

Hier sind einige Impressionen von den Aktivitäten der AG Garten in der Villa zu sehen. Die ersten Beeren sind bereits reif zur Ernte!

Die AG bereitet den Boden für das Hochbeet. Foto: Mittagsbetreuung Villa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der mit Teichfolie ausgefüllte Rahmen wurde mit frischer Erde gefüllt. Foto: Mittagsbetreuung Villa

 

Fertig ist das Hochbeet. Nun kann es bepflanzt werden. Foto: Mittagsbetreuung Villa
Ganz wichtig: Gut Gießen, gerade am Anfang, damit die kleine Pflänchen Wurzeln schlagen können. Foto: Mittagsbetreuung Villa

 

 

 

 

 

Und schon wächst und gedeiht es. Tomaten, Kohlrabi und vieles mehr. Foto: Ralph Zitzelsberger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieht auch schön aus und die Vorfreude auf die Ernte steigt 😉 Foto: Ralph Zitzelsberger

 

Allerlei Beeren sind im Beet beim Eingang zu finden. Foto: Ralph Zitzelsberger
Stachelbeeren. Foto: Ralph Zitzelsberger
Ja, und die Johannisbeeren sind teilweise schon reif! Lecker! Foto: Ralph Zitzelsberger
Und im Hochbeet wächst und gedeiht es immer mehr! Foto: Ralph Zitzelsberger

Stellenausschreibung Mittagsbetreuung

Der Förderverein der Grundschule Gebrüder-Grimm-Schule e.V. sucht ab sofort oder zum Schuljahresbeginn 2018/19 eine liebevolle wie konsequente

Betreuungskraft (m/w)

auf Minijob-Basis oder als Beschäftigung mit 20 Std./Woche

als Verstärkung unseres engagierten Mittagsbetreuungs-Teams.

Zu den Aufgaben zählen

  • Betreuung während Mittagessen und Freispiel
  • Unterstützung bei den Hausaufgaben
  • Freizeitangebote im sportlichen, musischen und kreativen Bereich (nach Neigung)
  • Hilfe bei der Durchführung des Ferienprogrammes

Wir wünschen uns

  • Erfahrung im und vor allem Freude am Umgang mit Kindern im Grundschulalter
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit und jede Menge Leben in der Bude!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an vorstand@fv-grimmschule.de

Impressionen vom Osterferienprogramm

Die Ferien sind vorbei und damit auch die Ferienbetreuung. Hier sehen Sie Impressionen einigen Programmpunkten. Am Mittwoch ging es zu unserem Caterer, wo die Kinder ersteinmal küchengerecht eingekleidet wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei gab es die eine oder andere Kostprobe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das Arbeitsgerät der Großküche war durchaus beeindruckend…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Villa war auch einiges los. So bauten unsere Ferienkinder mit Holzbausteinen die tollsten Sachen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem wurde gebacken und natürlich durfte das Eier Bemalen nicht fehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulanmeldung = Mittianmeldung

Heute war in der Grimmschule Anmeldetag für die zukünftigen Erstklässler. Zeitgleich konnten die Eltern ihre Kinder für die Mittagsbetreuung anmelden.

Im Schulfoyer nahm das Mittiteam die Betreuungsverträge entgegen und beantwortete Fragen zur Mittagsbetreuung. Über 50 Mitti-Anmeldungen gingen bisher ein.

Grimmschulelternbeirat und Förderverein vereint. Beide Gremien standen den Erstklasseltern mit Rat und Tat, Getränken und Snacks zur Seite.

Spielen erwünscht! – Schöne Faschingsferien!

Wahrscheinlich ist es Ihnen, liebe Eltern bereits aufgefallen: Das Mitti-Team hat neulich unser Spielerepertoir deutlich erweitert. Wie die Bilder zeigen, die Mitti-Kids sind begeistert von den neu erworbenen Schätzen, welche wir mit Ihrem Spielgeld eingekauft haben.

Ringe, Keulen, Federballsets, Diabols und vieles mehr. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Das kommt aktuell auch den Kindern zugute, die zu uns in die Ferienbetreuung gehen.

An dieser Stelle  wünschen wir Ihnen und Euch allen: Schöne, erholsame Faschingsferien, gleich ob in der Mitt, in den Bergen, zuhause oder wo auch immer!

Ende einer kleinen Odyssee – großes Dankeschön!

Vielen herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die am 20.1. den Umzug des zwischengelagerten Mitti-Inventars möglich gemacht haben. Nach fünf Monaten sind Stühle, Tische und weiteres Equipment wieder in Benutzung, nachdem es im Spätsommer vom ehemaligen Vorsitzenden einbehalten wurde und vorübergehend Ersatz für den neuen Standort Eichendorfstraße gesucht werden musste.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an die Verwaltung des Spitalhofs, wo wir besagtes Inventar zwischenlagern durften, nachdem es unvermittelt an Nikolaus letzten Jahres freigegeben wurde und wegen des laufenden Mitti-Betriebs zwischengelagert werden musste. Vielen Dank also für diese Unterstützung, das ist wahre Nachbarschaftshilfe!

Im Spitalhof durften wir die kurzfristig herausgegebenen Möbel und das sonstige Mitti-Inventar zwischenlagern.
Nun endlich stehen die bunten Stühle und die Tische dort, wo sie gebraucht werden.

NN-Artikel vom 30.12. und Neujahrsgruß

Die Nürnberger Nachrichten berichten am 30.12. über die Auseinandersetzung mit unserem ehemaligen Vorsitzenden. Die Presse wurde nicht vom Vorstand auf die Meinungsverschiedenheit aufmerksam gemacht. Zwar sehen wir Klärungsbedarf bezüglich der Vergangenheit; dies können und müssen nun letztlich die Juristen lösen.
Unsere Konzentration liegt im Hier und Jetzt und auf dem, was vor uns liegt: Wir möchten die Grimmschule fördern und eine bestmögliche nachschulische Betreuung der Kinder gewährleisten.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und Gästen dieser Seite einen guten
Start im Jahr 2018!

Der Vorstand

 

Kleines, feines Jahres-Highlight: Erstmals Betreuung am Buß- und Bettag

Am diesjährigen Buß- und Bettag hat der Grimmschulförderverein erstmals eine Tagesbetreuung der Kinder angeboten, was aus dem Stand heraus sehr gut angenommen und entsprechend bestätigt wurde. Auf den folgenden Bildern finden sie Impressionen unserer Aktivitäten.

Gruppenbild beim Blumentopf Verzieren
Mit voller Konzentration bei der Sache…
Weihnachten steht vor der Tür: Da bietet sich Plätzchenbacken an!
Ob Filigranarbeit oder mit vollem Körpereinsatz: Es wird lecker, so oder so!
Nur noch trocknen und fertig sind die Kunstwerke!
Zum Reinbeißen…

Wissenswertes am Rande

Übrigens: Wissen Sie, seit wann und warum der Buß- und Bettag kein arbeitsfreier Feiertag mehr ist? 1994 wurde dies beschlossen, um die Mehrbelastung für die Arbeitgeber durch die Beiträge zur neu eingeführten Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen. Quelle http://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/geschichte-des-buss-und-bettages;art154303,869881